Holen Sie sich Ihre Impulse!

05.04.2021

MIWE impulse online

Das Magazin für die Welt des professionellen Backens.

Auch wenn sie in Corona-Zeiten dem einen oder der anderen viel zu schleppend vorankommt: Die Digitalisierung aller Lebensbereiche schreitet unaufhaltsam fort. Wie jede grundstürzende Neuerung ist sie Fluch und Segen zugleich. Fluch, weil sie uns zu unbequemen Veränderungen zwingt – also erst einmal jede Menge Arbeit macht. Segen, weil am Ende, wenn wir es richtig anstellen, erhebliche Verbesserungen, Beschleunigungen, Kostensenkungen in Aussicht stehen, die den anfänglichen Aufwand lohnen.

Sabine-Michaela-Wenz
Sabine Michaela Wenz, Geschäftsführerin

Wir bei MIWE sind von jeher aufgeschlossen für Neues und neugierig auf alles, was unseren Kunden zu besseren Backwaren und letzten Endes zu besseren Geschäften verhilft.

Deshalb haben wir den Trend zur Digitalisierung schon vor Jahren aufgegriffen und an den unterschiedlichsten Stellen digitale Services auf den Weg gebracht, von der Remote-Anbindung unserer Anlagen bis hin zu Mobile Service und der MIWE shop baking suite.

Die Digitalisierung betrifft aber zunehmend und selbstverständlich auch die Art und Weise, wie wir mit Ihnen, unseren Interessenten und Kunden, kommunizieren. Dabei spreche ich weniger davon, dass anstelle von Telex und Fax, die mir noch gut in Erinnerung sind, heute E-Mails und PDF-Dateien ausgetauscht werden, sondern beispielsweise von der elektronischen Rechnungsstellung, bei der nicht nur das Übertragungsmedium, sondern der ganze Prozess sich verändert. Ich spreche von den Möglichkeiten, unseren Kaufinteressenten ihre geplante Anlage schon vorab in virtuellen 3D-Räumen zugänglich zu machen. Ich spreche von unserem Instagram-Account miwe.official, der mittlerweile weltweit rund 6.000 Abonnenten gefunden und sich zu einem entscheidenden Kommunikationskanal gemausert hat. Ich spreche davon, dass wir 2020, als die meisten Messen wegen Corona ausfallen mussten, umgehend und – wie so oft – als Vorreiter der Branche eine Online-Messe, zunächst auf nationaler Ebene, auf die Beine gestellt haben. Da war vieles neu und ungewohnt, für uns, erst recht für unsere Kunden. Aber wir Menschen lernen schnell: Zur – internationalen – Folgeveranstaltung in diesem Frühjahr waren schon über 1.000 Teilnehmer aus 74 Ländern angemeldet.

Nun wird – und damit komme ich zum Punkt – auch die MIWE impulse, die Sie in den zurückliegenden Jahren als das Kompetenzmagazin der Backwarenbranche kennengelernt haben, digital. Nach 23 Druck-Ausgaben, dazu einigen Themenheften und internationalen Sonderausgaben, wechseln wir von Print nach digital.

In 23 Ausgaben und einigen Sonderheften haben wir seit 2003 mit der MIWE impulse brandaktuell über die heißen (und über die kalten) Themen der Bäckerei berichtet, dabei neueste Technologien, Funktionen und Systeme vorgestellt, aber auch vielerlei kulturhistorische Themen rund ums Backen aufgegriffen. Jetzt ist der Wechsel von Print nach digital vollzogen und wir freuen uns, Sie weiterhin als Leser an Bord zu haben.

Wir gehen diesen Weg, weil wir – für Sie wie für uns – darin entscheidende Vorteile sehen: Die völlige Integration in ein ohnehin bestehendes, schon heute vorwiegend genutztes, digitales Umfeld mit einfachsten Verknüpfungen zu den Inhalten unserer Website oder spezieller Microsites. Die Multimedialität des digitalen Mediums, bei der – außer Text und Bild – vor allem Video und Ton eine immer größere Rolle spielen. Das Tempo, mit dem wir, losgelöst von irgendwelchen Erscheinungszyklen, rasch und immer höchst aktuell reagieren können. Die allgegenwärtige Verfügbarkeit der Information auf beliebigen Smart Devices. Und schließlich auch die erheblich vereinfachte Mehrsprachigkeit unserer Botschaften, die unsere internationalen Kunden mit vollem Recht immer deutlicher einfordern.

Das alles wird es mit der MIWE impulse online (MIO) geben. Wir würden uns wünschen, dass Sie sie mit gleicher Begeisterung aufnehmen wie die analoge MIWE impulse. Wenn Sie mögen, schreiben Sie uns, was Ihnen an MIO gefällt. Und was eher nicht. Denn für Sie ist MIO gedacht.

Kategorien

Beitrag teilen

Bleiben Sie gut informiert und verpassen Sie keine neuen Beiträge

Bleiben Sie gut informiert und verpassen Sie keine neuen Beiträge

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Thema?

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Energiekosten? Stets im Blick!

Die MIWE eco:control spürt Energiereserven auf

Es ist eines unserer Grundprinzipien bei der energetischen Backstubenoptimierung: Wärme, die zurückgewonnen wird, muss so prozessnah wie möglich auch genutzt werden, sonst verpufft sie nutzlos im Nirgendwo.

Weiterlesen

Ein Funke Hoffnung

Bäckerei Brand trotzt Flutschäden und eröffnet wieder.

Nur wenig erinnert an etwas, dass Ulrich Brand und seine Frau Gisela kaum geahnt hätten. Wie sieben weitere Bäckereien im Rheinland-Pfälzischen Bad Neuenahr-Ahrweiler waren auch sie von der Flutkatastrophe in der Nacht vom 14. auf 15. Juli 2021 betroffen.

Weiterlesen

Wie Ihnen MIWE hilft, die Energiekrise zu meistern

Energie ist zum Backen unverzichtbar. Sei es in der Bäckereikälte meist in Form von Strom, oder in den Backöfen vor allem durch Gas oder Öl.

Eine radikale Verteuerung oder gar Verknappung von Energie, wie sie in diesen Tagen droht, zwingt Bäcker*innen daher landauf landab, über Einsparmöglichkeiten und eventuelle Brennstoffalternativen nachzudenken.

Weiterlesen